Neues Netzwerk „Gesund ins Leben“ des BMELV

05.07.2010

Seit Beginn des Jahres besteht das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) geförderte Netzwerk „Gesund ins Leben“, das sich die praxisnahe Unterstützung junger Familien in Fragen der ausgewogenen Ernährung, Allergievorbeugung und eines gesunden Lebensstils zum Ziel gesetzt hat. Im Rahmen des Auftaktkongresses des Netzwerks unter dem Motto „Gleiche Botschaften für ALLE“ wurde ein erstes Konsensuspapier am 10. Juni in Berlin vorgestellt. Es beinhaltet u.a. Empfehlungen zur Abfolge und Auswahl der Beikost, zum Dauernuckeln von Flaschen und zur Fluoridierung. Die Handlungsempfehlungen sollen zukünftig in der Betreuung von Schwangeren und jungen Familien als Beratungsstandards dienen. Weitere einheitliche Empfehlungen des Netzwerks, zum Beispiel zur Ernährung in der Schwangerschaft, sollen noch in diesem Jahr folgen. Trotz relevanter Anknüpfungspunkte ist bisher kein Vertreter aus der Zahnmedizin im wissenschaftlichen Beirat vertreten. Der Vorstand der DGZMK und BZÄK streben eine aktive Einbindung in das Netzwerk an.

Die Handlungsempfehlungen finden sich als Download unter
www.gesund-ins-leben.de