Neue S2k-Leitlinie „Instrumentelle zahnärztliche Funktionsanalyse“ veröffentlicht

07.01.2016

 

Erstmals ist nach den Regularien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) eine S2k-Leitlinie zu den vielfältigen Verfahren der instrumentellen Funktionsanalyse entwickelt worden. Federführend durch die DGFDT und die DGZMK wurde in Zusammenarbeit mit zehn weiteren beteiligten Fachgesellschaften und Institutionen eine breit konsentierte Orientierungshilfe im Hinblick auf die Beschreibung, Einteilung, Indikation und Zielsetzung sowie den Nutzen und die zu erwartenden therapeutischen Konsequenzen der verfügbaren Techniken und Instrumente vorgelegt. Die Leitlinie und den Methodenreport finden Sie hier.