7. Symposium des TAKRegMed 2014

Das 7. Symposium des TAKRegMed findet am Freitag, den 07. November 2014, im des Deutschen Zahnärztetages in Frankfurt statt. Nähere Informationen zum Deutschen Zahnärztetag finden Sie hier...

Vorwort

Die Regenerative Medizin hat sich als Fachdisziplinen übergreifender, transdisziplinärer Ansatz entwickelt. Erstere zielt darauf ab, neue Therapien aus der Grundlagenforschung heraus zu etablieren. Dafür soll vorrangig die Förderung von regenerativen Fähigkeiten des Organismus genutzt werden. Neben der Anwendung von Wachstumsfaktoren und Biomaterialien bildet der Einsatz von Zellen und Stammzellen (auch in Kombination mit den beiden erstgenannten) einen wesentlichen Schwerpunkt der Regenerativen Medizin. Dabei wird es in Zukunft nicht nur um Stammzelletablierung, -kultivierung -expansion und anschließende Transplantation gehen, sondern es gilt, verschiedenste Mechanismen der Zellkommunikation, –interaktion und -metabolismus ohne und mit gezieltem Einsatz von Biomaterialien (i.S. von Tissue Engineering), für therapeutische Ansätze zu untersuchen und zu nutzen. Die zunehmende Bedeutung stammzellbasierter Ansätze spiegelt sich allgemein auf nationaler Ebene im Aufbau von 5 Zentren der Regenerativen Medizin wider.

Ein Anliegen des Transdisziplinären Arbeitskreises Regenerative Medizin (TAKRegMed) ist es, einerseits ein Forum zum Austausch auf diesem Gebiet zu schaffen, andererseits die in den einzelnen Fachbereichen der Zahnmedizin bereits bestehen Forschungsaktivitäten miteinander effektiv zu verknüpfen.  Ziel ist es das Potential der Regenerativen Medizin auch im Bereich der Zahn- Mund- und Kieferheilkunde zu nutzen. Der TAKRegMed schließt als transdisziplinäres Diskussionsforum deshalb alle Fächer der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, die sich mit Regeneration beschäftigen, ein und will darüber hinaus auch Kontakte in die (medizinische) Grundlagenforschung (z.B. Zell- und Entwicklungsbiologie, Stammzellforschung) sowie Materialwissenschaften (z.B. Tissue Engineering, Smart Molecules, Nanostrukturen) knüpfen. Auch sollen tierexperimentelle und klinische Studien angestoßen werden.

Die Gründung des Transdisziplinären Arbeitskreises Regenerative Medizin fand im Rahmen des wissenschaftlichen Symposiums am 24.10.2008 zum Deutschen Zahnärztetag in Stuttgart statt.